Kurzporträt  *  Links  * FacebookOnline-Exerzitien bei Facebook * Kontakt / Impressum / Haftungsauschluß  *  Sitemap  *  Aktualisiert am 17.08.2018           


P. Heribert Graab S.J.



Predigten, Meditationen, Online-Exerzitien...







Online -
Exerzitien
Bild
und
Text
Der Kurs in der Fastenzeit ist restlos belegt.
Nächster Kurs: 17.09. - 14.10.2018
  Ejercicios-Online
Infos, Texte, Impulse
Espiritualidad ignaciana

14. Sonntag im Jahreskr., 07.07.
  Domingo Décimo Cuarto, 07.07. 
aktuell: 18. Sonntag, 05.08.
  Domingo Decimoctavo, 05.08.
Das Bild zur Urlaubszeit 2018
La imagen para el tiempo
de vacaciones



Sankt Peter Köln: Gottesdienste - sonntags, 21.00 Uhr: Meditative Nachtmesse (nicht während NRW-Ferien: 15.7.-26.8. einschl.
Öffnungszeiten der Kirche



  Am 8. Juli, letzte "Nachtmesse"vor den Sommerferien NRW!
15. Juli bis 26. August einschließlich keine "Nachtmesse"!






Pax christi Forum 30. August 2018
19.30 Uhr Domforum Köln


Frieden in Gottes Namen!
Ein interreligiöses Gespräch zu Gewaltfreit aus jüdischer, christlicher und islamischer Sicht
mit
Rabbinerin Natalia Verzhbovska, jüdische Theologin, Köln,
Dr. Werner Höbsch, katholischer Theologe, Brühl,
Prof. Mouhannad Khorchide, islamischer Theologe, Münster.
Moderation: Dr. Ursula Paulus, pax christi Köln.

Kritik an der Gewalt, die im Namen Gottes ausgeübt wurde und wird, ist heute in allen Religionen wahrnehmbar. Doch wie können Religionen zur Überwindung von Gewalt beitragen? Welche Impulse zur Gewaltfreiheit gibt es in den Heiligen Schriften und Traditionen von Judentum, Christentum und Islam? Wie können diese heute im politischen Raum wirksam werden und als Ressource für den Frieden fruchtbar werden?
Überlegungen zu diesen Fragen und Beispiele gewaltfreien Handelns in den Religionen werden vorgetragen und ins Gespräch gebracht.


Das neue Themenheft
Jesuiten
2018 / 2

"Identität"

kostenlos bestellen oder abonnieren:
freundeskreis@jesuiten.org




Ora & Labora 2018
auf der Neuerburg



Ora-Et-Labora 2018: leicht - bewegend - erfolgreich

Ora-et-Labora gibt es jetzt auch im Fernsehen. Orange7, das Internetfernsehen aus der Eifel, drehte am Freitag bei den Erneuerungs- und Renovierungsarbeiten auf der Jugendburg: Hier ist dieser Film zu sehen.

Insgesamt arbeiteten 50 Leute auf der Neuerburg. Generationsübergreifend von 8 bis 80 Jahren. Eine Rutsche von der Grillhütte in den Burghof und ein neues Element im Kletterparcours entstanden ebenso wie ein Bankneubau für die Westbastion und Klapptische aus Eiche für die Grillhütte.
Die Chillmöbel auf der Sonnenterrasse und alle Burgtore im Eingang und im Gewölbe sind gründlich überarbeitet worden. Sieben neue Tische mit Bänken ersetzen die alten Modelle im Burghof. Eine Treppe mit Natursteinen führt zur neuen Heizung. Details über die Bauarbeiten lassen sich im Ora-Blog nachlesen.
Nach zehn Jahren als geistlicher Impulsgeber verabschiedete sich P. Heribert Graab SJ. (auf dem Foto links außen) von Ora. Erstmalig war er 1952 zu den Kartagen auf der Jugendburg gewesen. Als Devise gab er mit: „Einfach loslegen – einer trage des Anderen Last – der Realist weiß, es gibt Wunder“. (Text: Johannes Menze)








Seit mehr als dreißig Jahren gibt es den Mittagstisch von Sankt Michael in Göttingen für Obdachlose, Drogenabhängige und Arme aller Art. Die vielen Engagierten, Freundinnen und Freunde des Mittagstisches freuen sich sehr über Fans, die den Mittagstisch bei der aktuellen Fassadengemälde- Kampagne unterstützen. Das äußere Bild des Mittagstisches bedarf dingend einer Aufbesserung. Wenn 100 Fans zusammenkommen, können über die entsprechende Internetseite Spenden eingeworben werden: www.wo2oder3.de/fassadengemaelde. Dort kann man sich oben rechts registrieren und dann kostenlos „Fan“ werden. Vielen Dank! Ich lade Euch herzlich ein, mal reinzuschauen, Euch zu registrieren und "Fan" zu werden.


Sie erreichen mich unter der e-mail-Adresse info(at)heribert-graab.de oder unter heribert.graab(at)jesuiten.org.
Anregungen und Kritik an dieser Seite und an den Texten
sind durchaus erwünscht.