P. Heribert Graab S.J.




Kurzporträt







Kurzporträt


























1933

geboren in Krefeld / Ndrh.
seit 1946
Mitglied im "Bund Neudeutschland" (ND)
1953
Abitur am Arndt-Gymnasium Krefeld
1953 - 1955
Noviziat der Gesellschaft Jesu in Eringerfeld
1955 - 1956
"Juniorat" (propädeutische Studien) in Feldkirch / Vlbg.
1956 - 1959
Philosophiestudium an der Hochschule für Philosophie der Jesuiten in Pullach bei München
1959 - 1961
Pädagogisches Praktikum im Aloisius-Kolleg in Bad Godesberg
1961 - 1965
Theologiestudium an der Philosophisch-Theologischen Hochschule St.Georgen in Frankfurt / M.
28.08.1964
Priesterweihe im Frankfurter Kaiserdom
1965 - 1966
"Tertiat" (Ausbildungsabschluß der Jesuiten) in Haus Sentmaring, Münster / Westf.
1966 - 1986
Schülerarbeit in Köln in verschiedenen Funktionen als Leiter eines Schülerzentrums der Katholischen Studierenden Jugend (KSJ), als Regional- und Diözesankaplan der KSJ, als Geistlicher Leiter der KSJ-ND, als Schülerreferent des Erzbistums Köln.
In den 70er und 80er Jahren engagiert in der Friedensbewegung, seit 1983 bei den 'Ordensleuten für den Frieden', zeitweise im Sprecherkreis.
1986 - 2008
Pfarrer an St.Michael in Göttingen und Cityseelsorger
ab 01.07.2008
im "Ruhestand" in Köln:
in der Regel Feier der Vorabendmesse zum Sonntag (18.00 Uhr), sowie der "Nachtmesse" am Sonntag (21.00 Uhr) in der Kölner Jesuitenkirche Sankt Peter, Geistliche Begleitung, Exerzitien-online und Exerzitien im Alltag, etliche Glaubens-Gesprächskreise, gelegentliche Mitarbeit im Umfeld von "ND - KMF - KSJ"  (z.B. beim "Burgtag" auf der Neuerburg oder bei der "Ora & Labora"-Woche auf der Neuerburg - jeweils als "Burgkaplan"), wie zu früheren Zeiten schon Mitarbeit bei Pax Christi...